Buchvorstellung, Gespräch und Lesung

Im Gespräch mit Autor Stefan Scheider, TV-Journalist und Rundschau-Moderator, erzählt Elisabeth Leutheusser-von Quistorp aus ihrem bewegten Leben als Hausdame bei drei Bundeskanzlern im Bonner Kanzlerbungalow und von ihrer besonderen Verbindung zu ihrem ersten Dienstherren Ludwig Erhard

Bitte beachten Sie, dass es einen neuen Termin gibt, zu dem wir Sie herzlich einladen: 

 

Dienstag, 19. Juli 2022
um 17.00 Uhr 
im Café Luise


Eintritt 5 Euro (inkl. 1 Glas Prosecco)

Anmeldung

Bitte melden Sie sich im Café Luise (Ludwig-Erhard-Straße 5, Fürth), im Museum (Ludwig-Erhard-Straße 6, Fürth) oder per Mail an: 
buchungen@ludwig-erhard-zentrum.de
Tel. 0911 621 808-0

Wir freuen uns auf Sie!

Die Akteure

Stefan Scheider

Der Journalist, Filmemacher und TV-Moderator STEFAN SCHEIDER zeichnet in seinem Buch MOMENT, ICH WECKE DEN KANZLER! die hochspannende Vita Elisabeth Leutheusser-von Quistorps nach. Bei den Dreharbeiten zu einem Film über den Maler Caspar David Friedrich lernt der gebürtige Regensburger die ehemalige Hausdame des Bonner Kanzlerbungalows kennen. Es entsteht eine tiefe Freundschaft. Aus zahllosen Interviewstunden und Reisen ist ein "bewegendes Menschen(vor)bild" entstanden.

Elisabeth Leutheusser-von Quistorp

ELISABETH LEUTHEUSSER-VON QUISTORP blickt zurück auf ein erstaunliches, bewegtes Leben. Mit erst 20 Jahren kommt das ehemalige Flüchtlingskind als Hausdame in den Bonner Kanzlerbungalow und managt dort den Alltag der Mächtigen. Sie ist der gute Geist bei gleich drei Bundeskanzlern: Ludwig Erhard, Kurt Georg Kiesinger und Willy Brandt. Eine besondere Verbindung hatte sie zu ihrem ersten Dienstherren Ludwig Erhard, der später sogar ihr Trauzeuge werden sollte.